Herzlich willkommen bei der Feuerwehr Neusatz-Rotensol Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr
Herzlich willkommen bei der Feuerwehr Neusatz-Rotensol              Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

 

Aktuellste Informationen:

Letzte Einsätze:

20.02.2017: Gasalarm / Gasgeruch, Flachsteichweg, Bad Herrenalb, Fehlalarm

07.01.2017: Brandmeldeanlage Hotel, Bad Herrenalb, Fehlalarm

06.01.2017: Gaswarnmelder ausgelöst, Schwimmbadstr., Bad Herrenalb, Fehlalarm

 

Nächste Übungen:

Nächste Übung Aktive Wehr: Freitag 03.03.2017, 20.00 Uhr

Nächste Übung Feuerfüchse: Montag 20.03.2017, 17.30 Uhr

Nächste Übung Jugendfeuerwehr: Montag 13.03.2017, 18.00 Uhr

 

Sonstige Informationen / Termine:

  • Ausschuss -Sitzung am Donnerstag 06.04.2017, 20.00 Uhr
  • Gruppenführer - Sitzung am xx.xx.2017, 20.00 Uhr (TBA)
  • Sonderübung Türöffnung GF in Bad Herrenalb, xx.xx.2017 (verschoben, TBA)
  • Atemschutz Belastungsübung in Calw, Donnerstag, 02.03.2017

Interne Information:

  • Info zu BOS, RIC,... vom KBM im internen Bereich "Mitteilungen Kommandant"
  • Information zur ASÜ neu im internen Bereich unter "Neuigkeiten"
  • Dienstplan aktive Wehr 2017 online zum Download

Bilder:

  • Bilder Jahreshauptversammlung JHV am 28.01.2017 online

  • Bilder Flutlichtfahren am Skilift Neusatz am 14.01.2017 online

  • Bilder "Fackelwanderung" am 29.12.2016 online

Aktuellste Berichte:  Alle Berichte finden Sie im Bereich "aktuell / Berichte"

Bericht "Schwarzwälder Bote" zur JHV am 28.01.2017

"Viel Arbeit, aber auch viel Freude" habe ihm sein erstes Jahr als Abteilungskommandant der Feuerwehr Neusatz-Rotensol beschert, erklärte Andreas Badouin.

Bad Herrenalb-Neusatz. Die angekündigten Änderungen in der Verwaltungsstruktur seien teilweise umgesetzt, mancher im Ausschuss spüre dies an Mehrarbeit.

23 Aktive, 28 Einsätze, 20 Übungen und drei Sonderübungen – das sind die Fakten des Feuerwehrjahres 2016. Die Übungsbeteiligung habe "noch zu wünschen übrig"­gelassen, so Badouin. Doch habe man die Kartei auf Vordermann gebracht, die Zahlen würden sich deshalb 2017 positiver darstellen. Es gab zwei Austritte und drei Neuzugänge.

Große Bandbreite an Aufgaben

Badouin lobte die Zusammenarbeit mit allen Bad Herrenalber Abteilungen, mit dem DRK und der Feuerwehr Dobel. Schriftführer Ulrich Dürr berichtete detailliert von einem ereignisreichen Jahr mit etlichen feuerwehrtechnischen Terminen wie der Hauptübung im Oktober an der Falkenburgklinik sowie dem Feuerwehr-Familientag im Sommer, aber auch Unterstützung bei Veranstaltungen wie der "Genusswanderung" oder der Flutlichtskiveranstaltung vor wenigen Wochen.

Die 28 Einsätze seien zugleich deutlich zeitintensiver gewesen als die 22 im Jahr davor. Von Brandmelde-Fehl­alarmen bis Menschenrettung bei schweren Verkehrsunfällen und Ölspurbeseitigung hätten sie eine große Bandbreite gehabt.

Bei den Feuerfüchsen mit 14 Kindern wie bei der Jugendfeuerwehr mit sieben Jugendlichen unterstütze ihn ein engagiertes Team, so Jugendleiter Alexander Moser. Es habe 2016 neben eigenen Übungen auch Gesamtübungen und Großveranstaltungen gegeben. Einig waren sich alle: Die Jugendarbeit ist zeitintensiv, aber unverzichtbar für die Zukunft der Wehr.

25 Jahre aktiver Dienst

Kommandant Badouin freute sich, Mathias Greul und Alexander Moser zu Hauptfeuerwehrleuten befördern zu können. Für die Ehrungen übernahm der Bad Herrenalber Kommandant Bernhard Hummel die Moderation und heftete Badouin sowie Kassier Daniel Bauer das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an die Brust. Stellvertretend für die Stadt Bad Herrenalb gratulierte der Neusatzer Ortsvorsteher Dietmar Bathelt und lobte das Engagement der Wehr im Dienst für die Menschen und für ein aktives Dorfleben.

Hummel informierte über den aktuell in Bearbeitung befindlichen Feuerwehrbedarfsplan. Die Tagesverfügbarkeit sei besonderes Anliegen, da 55 Prozent aller Einsätze zwischen 7 und 18 Uhr stattfänden. "Wir leisten mit effizienter Jugendarbeit unseren Beitrag", so Hummel, "nun muss sich auch die Stadtverwaltung kümmern". Weiter verwies er auf den 21. Mai, den "Tag der Feuerwehr" bei der Gartenschau in der Siebentälerstadt. Die Planungen liefen, unter anderem sei eine historische Löschübung geplant.

Quelle: Winni Gegenheimer, Schwarzwälder Bote

Alle Berichte finden Sie im Bereich "aktuell / Berichte"

Wir brauchen euch...

Bei Interesse einfach kurz über das Kontaktformular melden.... :-)

Die Rettungsgasse rettet Leben

Besucher seit 03.2014

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Wetter- und Unwetter-Warnungen für Baden-Württemberg

Warnlagebericht für Baden-Württemberg
WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 27.02.2017, 10:30 Uhr Im Norden teils stark bewölkt, teils heiter, im Süden sonnig. Allmählich zunehmender Südwestwind, im Hochschwarzwald abends erste schwere Sturmböen. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 28.02.2017, 10:30 Uhr Ein umfangreiches Tiefdrucksystem bei den Britischen Inseln gewinnt immer mehr an Einfluss auf unser Wetter. Eine erste Kaltfront greift in den Abend- und Nachtstunden von Westen her auf Baden-Württemberg über. Heute treten im Tagesverlauf in den Schwarzwaldhochlagen zunehmend stürmische Böen, am Abend an exponierten Stellen bereits schwere Sturmböen bis 100 km/h aus Südwest auf. In der Nacht zum Dienstag muss dann auch in tiefen Lagen - Oberschwaben noch ausgenommen - mit Böen zwischen 50 und 60 km/h aus Südwest gerechnet werden. In höheren Lagen des Schwarzwalds und auf der Südwestalb kommt es zu Sturmböen, auf dem Feldberg zu orkanartigen Böen um 110 km/h. An den Westhängen des Schwarzwaldes kommen im 24-stündigen Zeitraum von Montag- bis Dienstagabend durch zwei zeitlich dicht aufeinanderfolgende Niederschlagsereignisse Regensummen um 30 l/qm, in Staulagen bis 40 l/qm zusammen. Allerdings fällt in Lagen oberhalb 900 bis 1000 m zeitweise auch Schnee mit entsprechender Glättegefahr. Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 27.02.2017, 14:30 Uhr Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Hofheinz
>> Mehr lesen

bereitgestellt von: www.wetterleitstelle.de
Quelle: Deutscher Wetterdienst
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Neusatz-Rotensol