Herzlich willkommen bei der Feuerwehr Neusatz-Rotensol Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr
Herzlich willkommen bei der Feuerwehr Neusatz-Rotensol              Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

 

Aktuellste Informationen:

Letzte Einsätze:

09.11.2017: Brandmeldeanlage, Fehlalarm, Hotel Dobler Str. Bad Herrenalb

23.10.2017: Unklare Rauchentwicklung, Schulgasse, Bernbach

17.10.2017: Brandmeldeanlage, Fehlalarm, Hotel Kurpromenade Bad Herrenalb

Link zu allen Einsätzen in 2017

 

Nächste Übungen:

Nächste Übung Aktive Wehr: Freitag 10.11.2017, 20.00 Uhr

Nächste Übung Feuerfüchse: Montag 27.11.2017, 17.30 Uhr, Weihnachtsfeier

Nächste Übung Jugendfeuerwehr: Montag 20.11.2017, 18.00 Uhr

 

Sonstige Informationen / Termine:

  • 21.12.2017, 18.00 Uhr Aufbau vorweihnachtlicher Dorftreff
  • 22.12.2017, 14.00 Uhr, vorweihnachtlicher Dorftreff, Dienst nach Plan
  • 23.12.2017, 14.00 Uhr, Abbau vorweihnachtlicher Dorftreff

Interne Information:

  • Information Funk Headsets Änderung, im internen Bereich, Neuigkeiten 2017
  • Information "Leistungsabzeichen in gold", im internen Bereich
  • Information "AGT update" im internen Bereich

Bilder:

  • Bilder Laternenumzug Kiga Neusatz 09.11.2017 online

  • Bilder Jugendfeuerwehr Hauptübung 21.10.2017 online (im Bereich Jugend)

  • Bilder Feuerfüchse Übung 16.10.2017 online (im Bereich Feuerfüchse)

In eigener Sache:

Falsch Parken – oft ein Problem für Feuerwehr und Rettungsdienst

 

In Rotensol und Neusatz gibt es bekanntermaßen einige enge Straßen, in denen aktuell eine angespannte Parksituation herrscht. Um allen Einwohnern die Hilfe benötigen auch helfen zu können, bitten wir Sie so zu parken,  dass den Einsatzfahrzeugen von Rettungsdienst und Feuerwehr auch eine Möglichkeit zur Durchfahrt gegeben ist.

Sorgen Sie deshalb bitte dafür, das immer mindestens 3m Fahrbahnbreite für unsere Fahrzeuge zur Verfügung bleibt, besonders im Bereich von Kreuzungen und Einmündungen.

Darum ist vom Gesetzgeber in folgenden Bereichen das Parken verboten worden:

  • vor und in Feuerwehrzufahrten

  • auf Hydranten, Wasserschiebern und anderen Schachtdeckeln

  • 5 m im Mündungsbereich vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen

  •  

     

    Bedenken sie bitte, dass Feuerwehrfahrzeuge in der Regel sehr viel größere Abmessungen haben als ein PKW. So sind die Fahrzeuge der Feuerwehr bis zu 2,6 m breit. Die Drehleiter braucht durch ihre Länge besonders in Kurvenbereichen mehr Platz. Grundsätzlich kann man sagen, wo ein Müllfahrzeug gut durchkommt, kommen wir auch durch, um helfen zu können!

    Wenn in einer, an sich schon engen, Straße abwechselnd auf der linken und auf der rechten Straßenseite geparkt wird, kann es sein, das ein Feuerwehrfahrzeug hier nicht oder nur sehr langsam weiter kommt.

    Vielen Dank, Ihre Feuerwehr

Aktuellste Berichte:  Alle Berichte finden Sie im Bereich "aktuell / Berichte"

Bericht „Schwarzwälder Bote“ zur Hauptübung der Jugendfeuerwehr  am 21.10.2017

40 Jugendliche proben den Ernstfall

Großaufgebot an Feuerwehreinsatzfahrzeugen, Martinshorn und Blaulichtblitzen am Samstag auf dem Parkplatz gegenüber des Neusatzer Friedhofes: Fast 40 jugendliche Feuerwehrleute mit nahezu noch einmal so vielen Jugendleitern und -betreuern übten für den Ernstfall.

Bad Herrenalb-Neusatz. Bestens bewährt hat sich mittlerweile die gemeinsame große Jahreshauptübung der Wehren Bad Herrenalb Stadt, Bernbach, Neusatz-Rotensol, Dobel und Straubenhardt, die in diesem Jahr von der Abteilung Neusatz-Rotensol ausgerichtet wurde.

Jugendleiter Alexander Moser und sein Team hatten ein anspruchsvolles Übungsszenario ausgearbeitet: Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto, von dessen Hänger Fässer fallen, die in Brand geraten. Darüber hinaus mehrere "Verletzte": Die Personen im Unfallauto, dazu ein Rollerfahrer, der von einem im Unfallverlauf umstürzenden Baum an der Böschung eingeklemmt wird sowie eine Person, die unter einem der Reifen des Lkw-Hängers eingeklemmt ist

Einsatzleiter Ochner hat alle Hände voll zu tun

Alle Hände voll zu tun hatte Steffen Ochner als Einsatzleiter, sobald die fünf Löschfahrzeuge und mehrere Mannschaftstransportwagen im Drei-Minuten-Takt mit Martinshorn angebraust kamen. "Wir haben die Zuständigkeiten nach den Kenntnissen und technischen Ausstattungen der einzelnen Wehren aufgeteilt", erläuterte Moser. So machten sich die Neusatz-Rotensoler gemeinsam mit den Bernbachern zunächst an die "Personenrettung im verunfallten Pkw", die Stadtabteilung kümmerte sich zeitnah um die Brandbekämpfung der "in Brand geratenen" Tonnen. Wasser gab es ausnahmsweise nur aus den Tanks der Einsatzfahrzeuge, da eine Versorgung für den Echtfall nur von der Straße her möglich gewesen wäre.

Die eigene Astsäge der Straubenhardter Wehr nutzen deren junge Kameraden dazu, den Rollerfahrer unter dem umgestürzten Baum zu befreien. Die Dobler Jugendwehr, mit Hebe- und Hydrauliktechnik ausgestattet, hatte eine kniffelige Aufgabe: Rettung der unter dem Lkw-Hänger-Reifen eingeklemmten Person. Mit Rettungsbrett oder -tuch wurden Personen zum eingerichteten Sanitätsplatz transportiert, wo es zusätzliche Infos zur Erstversorgung gab. Auch für die jungen Gruppenführer, die verlässlich Funkmeldung an die Einsatzleitung machten, waren Einteilung und Zusammenspiel wichtige Erfahrungen.

Beeindruckt zeigten sich die Zuschauer am Rand der Übung: "Das war mal ein neues Szenario. Toll, was die Jugendlichen schon leisten." Auch Moser zeigte sich zufrieden: "Ein bisschen unübersichtlich an der einen oder anderen Stelle. Aber das ist nachvollziehbar."

Quelle: Winni Gegenheimer, Bild: Schwarzwälder Bote

Alle Bilder zur Hauptübung finden Sie im Bereich „Jugend“

Alle Berichte finden Sie im Bereich "aktuell / Berichte"

Wir brauchen euch...

Bei Interesse einfach kurz über das Kontaktformular melden.... :-)

Die Rettungsgasse rettet Leben

Besucher seit 03.2014

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Wetter- und Unwetter-Warnungen für Baden-Württemberg

Warnlagebericht für Baden-Württemberg
WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 19.11.2017, 06:30 Uhr Heute Vormittag im Bergland Schnee, Glätte und Windböen. Auch tagsüber vorübergehend glatt durch Schneeschauer. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 20.11.2017, 06:30 Uhr Die Ausläufer eines Tiefs über Nordeuropa prägen das Wetter in Baden-Württemberg. Dabei fließt mäßig kalte Luft polaren Ursprungs heran. Heute Vormittag muss oberhalb von 400 bis 600 m mit Glätte durch Schnee und Schneematsch gerechnet werden. Nachfolgend kann es auch tagsüber bei örtlichen Schneeschauern im Bergland vorübergehend glatt werden. Außerdem können im Bergland zeitweise Windböen um 60 km/h aus West auftreten. In der Nacht zum Montag kann vor allem in der Südhälfte bei leichtem Frost Glätte durch überfrierende Nässe auftreten, im Bergland auch durch etwas Schnee. Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 19.11.2017, 10:30 Uhr Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Sarah Jäger
>> Mehr lesen

bereitgestellt von: www.wetterleitstelle.de
Quelle: Deutscher Wetterdienst
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Neusatz-Rotensol